Dr. Ali Maarouf (Chirurg)- Facharzt für Kinderchirurgie
Majd Maarouf - Fachärztin für Kinder- & Jugendmedizin





Wie funktioniert der LightSheer-Laser ?

Das Prinzip der Laserhaarentfernung beruht auf der Zerstörung der Haarfollikel mittels hochenergetischem
Licht. Der Impuls ist so kurz, dass das umliegende Hautgewebe nicht geschädigt wird, aber so lange, dass
die Haarfollikel zerstört werden können.

Durch das Kühlsystem im LightSheer-Laser, mit dem patentierten Kühlhandstück ChillTip, wird die Haut max.
geschont. Dieses Licht ist in Bezug auf seine Wellenlänge, und der damit resultierenden Eindringungstiefe
in die Haut, auf die Tiefe der Haarwurzel optimiert. An den Haarwurzeln selbst wird das Licht von dem im
Haarschaft und Haarfollikel enthaltenem Pigment absorbiert und dort in Wärme umgewandelt. Bei ca. 70°C
wird das Protein in den Haarzellen und Haarfollikeln, die sich in der Wachstumsphase befinden, irreversibel
zerstört. Weiße oder helle Haare lassen sich mit der Lasermethode schwer entfernen.

Das Diodenlasersystem LightSheer Et ist das Ergebnis langjähriger Forschung an den Wellmann Laboratories
of Photomedicine und Harvard medical School in Boston, die zu den Weltweit führenden medizinischen
Forschungsinstitutionen zählen.
 
design by www.mediaagent.net